Ein Reallife RPG
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» The Tribe München [Änderung]
So Nov 17, 2013 12:15 am von Gast

» The Castle
Sa Okt 26, 2013 11:01 am von Gast

» [Änderung] Confrontations (ehemaliges Dark Pardise)
Sa Sep 28, 2013 11:42 pm von Gast

» Beautiful Tragedy
Di Aug 20, 2013 5:30 am von Gast

» School of Beauty
Do Aug 08, 2013 2:44 am von Gast

» TOGAMERU KAGE.
So Aug 04, 2013 1:11 am von Gast

» Closed Heaven
Fr Aug 02, 2013 6:11 am von Gast

» Université Leroy
Mi Mai 15, 2013 1:35 am von Gast

» The Tribe Community
So Mai 12, 2013 1:38 am von Gast


Teilen | 
 

 Gregorio Juan Costa

Nach unten 
AutorNachricht
Gregorio Costa

avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 15.08.12

BeitragThema: Gregorio Juan Costa   Mi Aug 15, 2012 8:22 am

Gregorio Juan Costa



»Vorname 
~Gregorio Juan~

Gregorio bedeutet der Wachsame und kommt aus dem altgriechischen. Er war in seiner Form als Gregor beziehungsweise Gregorius schon 16 mal der Papstname, etwas, was meine Großmutter mir zwar immer wieder freudig vorhält, mich aber nicht wirklich interessiert. Es ist einfach ein weitverbreiteter Name mit einer spanischen Version, trotzdem bin ich stolz ihn zu tragen.

Schon wieder muss ich mich geschlagen geben, denn auch Juan hat eigentlich eine große religiöse Bedeutung, die ich gerne übersehe, wirklich gerne. Es ist der spanische Name für Johannes was so viel wie „Jahwe ist gnädig/gütig“ bedeutet. Ich bin wirklich gestraft, denn hier muss ich mir immer anhören, dass sogar 23 Päpste den Namen Johannes trugen. Was mich mehr fasziniert ist, dass er ursprünglich aus dem häbräischen kommt, aber das war auch schon alles, was ich toll finde.

»Nachname
~Costa~
Okay, über meinen Nachnamen weiß ich nicht so viel wie über meine Vornamen, vielleicht, weil es noch keinen Papst mit dem Namen Costa gegeben hat. Allerdings ist das der Nachname meiner Vorväter und deswegen bin ich stolz auf diesen Namen und halte ihn in Ehren.

»Spitzname/n
~Gorio, Greg~
Okay, ziemlich kindisch und eigentlich höre ich lieber meine vollen Namen, aber viele mögen es meinen Vornamen Gorio oder gar auf das englische Greg zu verkürzen, etwas was ich kaum abkann, das erste geht noch, weil es wirklich eine Kurzform ist, aber das eingeenglischte Greg, kann ich überhaupt nicht leiden, da ist es mir schon lieber, wenn man mich mit meinem Zweitnamen Juan ruft, oder doch einfach Gregorio sagt.

»Geburtsdatum und Ort
~1. April ~
Hahaha. Was für ein guter Witz. Leider ist es keiner. Das ist wirklich das dümmste Datum, das man sich aussuchen kann, vor allem um Geschenke zu bekommen. Was habe ich als Kind nicht unter diesen dämlichen Scherzen gelitten, wenn mein Geschenk plötzlich etwas anderes war, oder mir ein Clown aus einer Kiste entgegen sprang. Das ist echt nicht toll.
Allerdings macht mich mein Geburtstag zu einem Widder. Mein Planet ist damit der Mars und mein Element das Feuer. Außerdem bin ich recht willensstark. All das zeigt von innerer Kraft, die durch meinen Skorpionaszendenten nur noch bekräftigt wird.

~San Alba~
Ich bin hier geboren, habe hier gelebt und werde hier sterben. Dieses Land, sowie diese Stadt sind mir ins Blut über gegangen. Ich lebe hier und mein Leben ist irgendwie mit der Stadt verbunden. Ich kann mir nicht vorstellen hier jemals weg zu gehen, deswegen muss ich mir auch andauernd anhören, wie schwer es doch sein wird jemanden fürs Leben zu finden, wenn ich ihr keine Hoffnungen auf Änderungen bieten kann.

»Alter
~24~
Wow, ist die Zeit schnell vergangen! Ich erinnere mich noch wie ich gestern das lesen lernte und vorgestern das laufen. Nein, das nicht gerade, aber ich fühle mich noch überhaupt nicht so erwachsen, eher wie ein zu groß geratener Jugendlicher, das bin ich von meinem Verhalten her vielleicht auch. Aber ja, leider bin ich schon 24.

»Job
~Türsteher~
Ich bin Türsteher in einem Lokal. Ich habe dort auch mal als Aushilfe gearbeitet, aber als sie sahen, dass ich recht gut in Selbstverteidigung bin, haben sie mich nur noch als Türsteher eingesetzt. Ich mag zwar nicht wie ein Muskelprotz wirken, aber ich mache regelmäßig Kampftraining und weiß, wie ich mit einem Tanto umgehen muss und in Selbstverteidigung bin ich auch nicht so schlecht. Außerdem bin ich geschickt und kann mich eigentlich immer gegen jeden behaupten.

»Einwohner oder Besucher
~Einwohner~
Ich bin eingefleischter San Albaner. Ich wohne hier schon mein ganzes Leben und werde wohl für ewig hier bleiben. Ich würde es einfach nicht über mich bringen, woanders hin zu ziehen.

»Jetziger Wohnort
~La Torre Costa~
„Die Villa Costa“ eine wahre Bezeichnung. Hier lebt meine ganze Familie, meine Geschwister, meine Eltern und meine Großeltern. Es war einst eine wirklich große Villa mit Farmland, allerdings hat mein Vater nur einen alten Teil behalten, der immer noch groß genug ist, er ist Unternehmer und viel unterwegs, aber ich kann dort immer noch leben und hoffe, dass dieses Haus für ewig mein Zuhause sein kann. Ich wurde hier geboren und habe vor hier zu bleiben, bis ich alt und grau bin.



»Aussehen
Ich bin durch meine braunen Haare eigentlich schon ein voller Spanier, wenn da nicht die blauen Augen wären, die aus meinem Gesicht hervorblitzen, wie das Meer an einem sonnigen Tag. Ich bin nicht wirklich fürsorglich mit meinen Haaren, meist muss ein kurzes durchkämmen mit den Fingern am Morgen reichen, denn ich bin auf keinen Fall ein Frühaufsteher und habe meist kaum Zeit überhaupt zu frühstücken. Mein Körper ist nicht der eines riesigen Muskelprotzes und mit meinen 1,77 Metern bin ich zwar nicht unbedingt riesig, aber auch nicht zu klein. Bei mir spielt alles zusammen, ich bin durch meine Material Arts Kenntnisse durchtrainiert und treibe auch wegen meinem Job regelmäßig Sport, aber ich übertreibe es nicht und laufe nicht mit Muskeln durch die Gegend, die mich bei einem geringfügigen Windstoß umkippen lassen.
Ich weiß, dass ich durch mein Aussehen sehr attraktiv auf Frauen wirke und das nutze ich nur zu gerne aus. Allerdings gebe ich mir nicht wirklich Mühe gut auszusehen. Für mich tut es eine verwaschene Jeans, oder ein Pulli, den mir meine Großmutter geschenkt hat genauso, wie eine Lederjeans oder eine Lederjacke. Ich bin da absolut nicht wählerisch, durch meine Haarfarbe passt sowieso fast jede Farbe zu mir. Wobei ich wirklich lieber in Jeans und T-Shirt auf der Arbeit bin, als in Lederhose und -jacke, weil man sich in ersterem Aufzug besser bewegen kann, und es kann schon mal wild zugehen.

»Charakter
Ich weiß über meine Anziehung auf Frauen Bescheid. Ich habe mich daran gewöhnt der Mittelpunkt von Avancen zu sein. Ich gehe spielerisch damit um und habe kein Problem andere Männer zu reizen und den Macho heraushängen zu lassen, ich kann es mir durch meine Kampferfahrung wenigstens leisten ein kleines Handgemenge zu riskieren, ich komme blind mit drei bis vier Angreifern klar.
Allerdings ist das nur das Bild, dass die Öffentlichkeit von mir hat, denn eigentlich bin ich eher der stillere überlegte Typ. Und von denen die mir näher stehen, werde ich oft gefragt, warum ich mich so anders verhalte, warum ich diese Aufmerksamkeit brauche. Und um ehrlich zu sein, ich weiß es selber nicht, vermutlich, weil ich nach der einen Ausschau halte, die es unnötig für mich macht so zu sein, die ich aber erst auf diese Art und Weise für mich gewinnen kann, was weiß ich.
Ich bin halt eher der lockere Typ, der gerne einen Witz reißt, der mit Mädchen und ihren wahnsinnigen Träumen spielt, ohne ihnen wirklich Hoffnungen zu machen. Allerdings bin ich loyal und halte zu meiner Familie und ein recht geselliger, freundschaftlicher Typ, wenn man mich schon näher kennt.

»Stärken
~Loyalität~
Ich bin sehr loyal, wenn ich jemanden mag und ihn ins Herz geschlossen habe, dann würde ich alles für diese Person tun, ob sie es nun mag, oder nicht. Das betrifft allerdings auch nur meine Familie und die Menschen, die sich meine Loyalität verdient haben, für irgendjemand wild fremden, würde ich nicht unbedingt alles aufs Spiel setzten, allerdings wenn jemand auf offener Straße angegangen wird, dann muss ich helfen, schließlich kann ich Selbstverteidigung, was nicht unbedingt jeder beherrscht.

~Humorvoll~
Ich lache gerne, blödel gerne herum und reiße einfach zu gerne Witze. Es kann vielleicht einigen manchmal auf die Nerven gehen, dass ich einfach versuche alles mit Humor zu nehmen, aber das macht das Leben doch etwas einfacher. Aber nicht schon einmal habe ich wegen einer Humorvollen Bemerkung, nach der Trennung in einer Beziehung eine Ohrfeige kassiert.

~Urteilsvermögen~
Ich kann sehr gut einschätzen, wem ich gegenüber stehe, oder in welcher Situation ich mich gerade befinden. So etwas lernt man, wenn man Kampfkunst erlernt. Wir lernen eine Situation einschätzen und zu urteilen, was gerade vorgeht, immer alles im Auge zu behalten und danach zu handeln.

~Ausdauer~
Ich habe eine große Ausdauer, nicht nur im sportlichen Bereich, sondern auch allgemein, wenn ich etwas schaffen will, dann werde ich es schaffen, egal wie lange es dauert und wie viel Kraft es mich fordert.

~Durchsetzungskraft~
Ich kann mich durchsetzen, dass muss nicht immer mit Gewalt sein, denn man muss nicht immer der Stärkere sein um zu gewinnen. Also kann ich auch ganz gut durch meine Worte und wenn nötig durch meine Material Arts Kenntnisse überzeugen, aber das tue ich relativ ungerne. Ich finde es interessanter mit Argumenten zu arbeiten und den anderen davon zu überzeugen, dass er eigentlich das will, was man auch will.

»Schwächen
~Herzensbrecher~
Okay, ich gebe es zu, das ist wohl eine große Schwäche, ich interessiere mich für Frauen, mache ihnen zwar nicht wirklich viel Hoffnungen, gelte aber deswegen auch gleich als Herzensbrecher. Ich sehe das zwar ein wenig anders, aber ihr könnt euch gleich darauf einstellen, dass ich nichts wirklich total ernst meine, außer ich sage das auch so. Also schmeißt eure Träume am besten gleich mal über Bord und achtet darauf, was ich wirklich sage und nicht, was ihr euch erträumt.

~Schwafeleien~
Reden und dabei ein Haufen Unfug erzählen, das mag zwar ganz nett sein, aber ich kann es einfach gar nicht leiden, wenn man über unsinnige Themen stundenlang einfach nur sinniert, denn irgendwann kann man einfach keinen Sinn mehr finden. Genauso schrecklich ist es, wenn nichtiges Zeug so hochgelobt wird, dass einem gleich schlecht wird. Nein, das kann ich im allgemeinen gar nicht haben und da ich meist der Mittelpunkt von sämtlichen Geschwafel bin, mag ich es noch weniger. Tratscht einfach nicht über mich, dann bin ich glücklich.

~Geduld~
Ich mag zwar so aussehen, aber eigentlich bin ich gar nicht so geduldig. Ich gebe mir Mühe, aber irgendwann platzt auch mir einfach mal der Kragen und kein Humor der Welt könnte es dann wieder wett machen. Das muss man einsehen und akzeptieren, jeder Mensch ist anders und das ist halt eine meiner Schwächen.

~Pünktlichkeit~
Schonmal was von chronischem Zuspätkommen gehört? Also das wäre eine Krankheit, die ich besitze. Ich komme meist fünf Minuten zu spät, auch wenn ich noch so pünktlich losfahre. Ich weiß auch nicht wieso, aber auf meinem Weg hält mich immer irgendwas auf. Auch wenn ich morgens verschlafe, nichts frühstücke und auf den Morgenputz verzichte, komme ich doch zu spät.

~Ordnung~
Chaos ist die beste Ordnung. Ich halte das so und aufräumen ist doch eindeutig das letzte. Wenn ich meine Großmutter nicht hätte, die den ganzen Tag aufräumen muss und Ordnung liebt, dann würde alles drunter und drüber gehen in meinem Zimmer. Mich stört es wenig, wenn sie mir hinterher räumt, allerdings würde ich manches doch besser finden, wenn sie es einfach liegen ließe.

»Vorlieben
~Material Arts~
Ich habe schon früh die Kampfkunst für mich entdeckt und zu meinem Hobby und schließlich auch Beruf gemacht. Ich mag es diese seidigen, starken Bewegungen und die Waffen. Ich kenne mich damit aus und habe dadurch eine andere Weltsicht, was nichts schlechtes ist.

~Frauen~
Ich mag es verwöhnt zu werden und Frauen verwöhnen uns Männer halt gerne. Daher mag ich frauen, aber nicht nur, weil sie mich verwöhnen, sondern weil ich mich einfach gerne in ihrer Gegenwart sonne. Allerdings bin ich bei keiner auf wirklich etwas total festes aus.

~Schlafen~
Ich bin ein Nachtschwärmer und wenn ich unausgeschlafen bin, dann bin ich unerträglich, allerdings schlafe ich einfach zu gerne um wirklich ausgeschlafen aus dem Bett zu gehen. Ich mag es gar nicht, wenn man mich zu früh weckt und lieber bleibe ich fünf Minuten länger liegen, als mich zu stressen.

~Schwimmen~
Wenn man schon an der Küste wohnt, dann sollte man von klein auf mit dem Wasser und der sportlichen Aktivität in jenem vertraut sein. Ich liebe es zu schwimmen und das nicht erst seit Gestern sondern schon von Kindesbeinen an, vor allem das Nachtschwimmen hat es mir angetan.

~Lagerfeuerparties~
Ich mag es am Abend um ein knackendes und rauchendes Feuer zu sitzen und Lieder zu singen, die jemand mehr schlecht als recht mit einer Klampe begleitet. Es tut mir leid, jeder Spanier hat Rhythmus im Blut und ich liebe es mit zu feiern, also sind mir Lagerfeuerparties die liebsten und das nicht nur wegen der Lagerfeuerromantik.

»Abneigungen
~Stress~
Ich kann es gar nicht leiden, wenn jemand Stress macht. Wir sind in Spanien, da gibt es Siesta, das ist die stressfreie Zeit des Tages. Ich mag es einfach, wenn alle entspannt sind, dann ist es viel angenehmer, wer braucht schon Stress, das ist so was von unnötig.

~Raufbolde~
Die sind so was von dämlich. Man muss schon verrückt sein, sich nicht in einem betrunkenen oder angetrunkenen Zustand mit mir anzulegen, aber die Raufbolde sind nochmal eine Dämlichkeitsgruppe für sich. Die legen sich meist mit mir an, obwohl sie eigentlich wissen sollten, dass sie den Kürzeren ziehen, es aber lieber ignorieren und sich von mir verprügeln lassen. Dümmer geht gar nicht, da sind sogar die Betrunkenen noch schlauer, die können nämlich meist nicht mal was dafür.

~Fischbrote~
Brot, Zwiebel, Kotz, Butter und wieder Brot. Ich mag eigentlich nur den Fisch, den meine Großmutter macht, weil sie einfach die beste ist. Aber sonst kann ich ihn nicht wirklich leiden und Fischbrote sind einfach der absolute Abgrund. Willst du mich umbringen? Fischbrot ist eine Möglichkeit zumindest dafür zu sorgen, dass ich dich nie wieder sehen will.

~Touris~
San Alba war noch nie urspanisch, allerdings werden mir die nervigen Tourimassen, die diese Stadt langsam verpesten einfach zu viel. Es wäre doch manchmal einfach angenehm, wenn es nicht so viele dämliche Touris gäbe, die hier Urlaub machen und mich immer nach dem Weg fragen....

~Drogen~
Als Sportler, sowie als Nachtwächter und Mensch bin ich gegen Drogen. Sie machen nicht nur den Körper, sondern auch den Geist und das Leben der Menschen kaputt. Ich kann es gar nicht sehen, wenn Leute irgendwelches komisches Zeug konsumieren, dass sie eigentlich nicht nehmen sollten, weil es ihnen Schadet. Das macht mich traurig und wütend und am besten geht man einfach weg und ignoriert diese dummen, armen Schlucker, die nichts mit sich anzufangen wissen einfach.

»Hobbies
~Ninjutsu~
Ich mache meine Kampfkunst für mein Leben gerne und das ist einfach mein größtes Hobby, das ich habe. Es ist zu meinem Beruf geworden und für mich irgendwie wie eine Berufung.

~Schlafen~
Es mag vielleicht nicht zählen, da ich eigentlich allgemein sehr aktiv bin, aber ich liebe es lange aus zu schlafen und wenn schlafen ein Hobby wäre, dann wäre es auf alle fälle eines meiner größten Hobbies neben Sport.

~Lagerfeuer-Parties~
Egal, wo oder von wem sie veranstaltet werden, ich bin immer dabei. Ich liebe Lagerfeuer Parties und sooft ich es einrichten kann. Eigentlich bin ich nur auf dieser Art Paries, außer ich muss Türsteher machen.

~Essen~
Ich esse eigentlich für mein Leben gerne, ich trainiere es genauso gerne wieder weg, aber am liebsten esse ich doch, wenn meine Großmutter den Kochlöffel geschwungen hat. Ansonsten, wenn es irgendwo was kostenlos zu essen gibt, dann bin ich auf alle Fälle da.~Ninjutsu~
Ich mache meine Kampfkunst für mein Leben gerne und das ist einfach mein größtes Hobby, das ich habe. Es ist zu meinem Beruf geworden und für mich irgendwie wie eine Berufung.

~Schlafen~
Es mag vielleicht nicht zählen, da ich eigentlich allgemein sehr aktiv bin, aber ich liebe es lange aus zu schlafen und wenn schlafen ein Hobby wäre, dann wäre es auf alle fälle eines meiner größten Hobbies neben Sport.

~Essen~
Ich esse eigentlich für mein Leben gerne, ich trainiere es genauso gerne wieder weg, aber am liebsten esse ich doch, wenn meine Großmutter den Kochlöffel geschwungen hat. Ansonsten, wenn es irgendwo was kostenlos zu essen gibt, dann bin ich auf alle Fälle da.

»Besonderheiten
Mein Markenzeichen sind wohl meine verstrubbelten Haare und mein Lächeln. Ich mache mir nichts daraus, das gehört einfach zu mir dazu. Ansonsten, ich mag keine Piercings und Auf Tatoos stehe ich einfach nicht. Das Halsband mit der Muschel dran von meiner Mutter habe ich noch, aber sonst, nichts wirkliches besonderes.



»Vater
Sylvano Costa| 54| Unternehmer | San Alba | sehe ihn kaum, hat sich mehr mit der Arbeit befasst, nach dem Tod meiner Mutter

»Mutter
Evelynn Costa | 37 (†) | Unternehmerin | San Alba | Meine Mutter war die beste der Welt, sie war immer für alle da und hielt die Familie zusammen. Durch ihren Tod, wurde die Familie ganz anders, unser Vater entfernte sich von uns, während wir von unseren Großeltern großgezogen wurden, ich vermisse diese starke Frau.

»Geschwister
Lorenzo Costa | 28 | Arzt | San Alba | Mein Bruder wird irgendwann ein klasse Arzt werden, er ist es eigentlich schon, aber ich ziehe ihn gerne damit auf, dass er so hochgestochenes Unizeug labert und Latein kann. Wir verstehen uns eigentlich sehr gut und leben immer noch unter einem Dach.

Priscilla Costa | 20| Studentin | Alicante/San Alba | Meine kleine Schwester, die ich verhätschle und umsorge, so gut es geht. Ich liebe sie und würde alles für sie machen und wenn ihr einer weh tut, dann bekommt er es mit mir zu tun!!

»Verwandte
Primo Costa | 91 | Rentner | San Alba | Das Oberhaupt der Familie, mein Großvater. Er kümmert sich zur Zeit um unseren privaten Gemüsebau. Was ihm Freude bereitet, vor allem weil er das Haus und so alles noch als wirklichen Hof kennt.

Carmen Costa - Cortez | 89 | Rentnerin| San Alba | Meine Oma, der zweite Großelternteil, der uns Kinder großgezogen hat. Jetzt hat sie uns nur zu gerne um sich und getüttelt uns nach Strich und Faden.

Isabella Cortez | 24 | Bootsunternehmen | San Alba | Meine liebe Cousine, die einst eine Zeit bei uns lebte, sie ist für mich wie eine Zwillingsschwester, wir sind gleich alt und sehen uns auch noch ähnlich.

Sylvio Cortez | 67 | Farmer | Woodhold Farm - Mackay/Australia | Er ist mein Onkel und ich hab ihn recht gern, aber er wohnt in Australien, dass ist einfach zu weit, zum wirklich kennen...

Samantha McKenzie| 66 | Farmerin | Woodhold Farm - Mackay/Australia | Meine Tante, ich kenne sie kaum, nur über Isabella, vielleicht war ich damals auch einfach zu jung, um sie auf Familienfeiern zu bemerken....



»Lebenslauf
Vor 24 Jahren erblickte ich in San Alba das Licht der Welt und war ein kleiner Aprilscherz. Dass meinen Eltern bei den langen Nächten, die ich sie wachhielt bald nicht mehr zum Lachen war, das kann sich wohl jeder vorstellen. Ich war aus meinen Windeln noch nicht ganz heraus, da erblickte meine kleine Schwester das Licht der Welt. Ich habe sie schon immer behütet und geliebt, wie einen kleinen Schatz. Als ich neun Jahre alt war, starb meine Mutter bei einem Schifffahrtsunfall. Ich weiß nicht genau, was passiert ist, nur, dass mein Vater sich in die Arbeit stürzte, und wir Kinder von Oma und Opa erzogen wurden. Allerdings hielten wir stark zusammen und verstehen uns noch heute prima. Ich fing mit 12 Jahren an regelmäßig Kampfsport zu trainieren und seither ist es auch mein Hobby. Damit halte ich mich fitt und durchtrainiert. Schon in meiner Jugend stellte sich heraus, dass ich nicht für stundenlanges Sitzen und Lernen geeignet war, ich machte lieber etwas an der frischen Luft und das hat sich bis heute nicht geändert. Ich kann nicht einfach stillsitzen, ich brauche Aktivität, deswegen besuchte ich zwar das Gymnasium, allerdings angagierte ich mich Nachmittags lieber in sportlichen Aktivitäten. Meine Noten waren nicht schlecht, aber auch nicht überragend und nach der Schule entschloss ich mich dazu etwas bodenständiges zu machen und suchte Wochenlang nach einem Job. Als dann in einer Bar eine Schlägerei ausbrach und ich die beiden Raufhälse auf der Straße mit meinen Selbstverteidigungskenntnissen festhielt, bis die Polizei eintraf, hatte ich meine Berufung gefunden. Seitdem arbeite ich in der Sicherheitsbranche, bis mir etwas anderes zufällt, aber im Moment bin ich damit sehr zufrieden.




»Probepost
Rrrrrrrrrrrrrriiiiiiiiing!! Rrrring!!! Rrrrrrrrrriiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnnngggggg! PAFF! BÄNG! Krach! Bums!
Ich hatte den nervigen Wecker mit einer einfachen Handbewegung von meinem Nachttisch gehauen und mich im Bett einfach wieder umgedreht, während ich die Decke bis kurz über die Nase nach oben zog. Ich wusste zwar, dass ich eigentlich aufstehen sollte, da ich sonst zu spät kam, aber es war so, dass man immer noch fünf Minuten länger Zeit hatte, also drehte ich mich um und schlief noch einmal eine Runde. So malte ich es mir zumindest aus, allerdings tippte mir da jemand auf die Schulter. Ich blinzelte. „Guten Morgen, du Faultier!“ es war Priscilla und sie grinste mich an, wie ich durch meine Wimpern feststellen konnte. „Ich bin kein Faultier!“, entgegnete ich und hob den Kopf sogar ein wenig. „Ich bin höchstens ein Langschläfer, aber kein Faultier.“ Sie drehte sich schon halb um. „Ich weiß, aber du musst langsam echt los, so spät bist du noch nie aufgestanden!“ Damit war sie schon halb aus der Tür. Langsam richtete ich mich auf. „So spät?“ wiederholte ich fragend ihren letzten Satz. „Wie spät ist es denn?“, fragte ich und begann die Suche nach meinem Wecker. Ich hob ihn auf und blickte auf das Ziffernblatt. 8:20. „8:20.“, schallte es aus dem Flur und ich sagte ebenfalls laut. „8:20!“ Eine Sekunde verging, zwei. Dann ließ ich wie wild den Wecker fallen und sprang aus meinem Zimmer. Schneller als der Wind, schob ich mich an meiner kleinen Schwester vorbei und sauste die Treppe hinunter. „Chiaaaoooo Priscilla, bis später.“ Ich kam schliddernd vor dem Spiegel an der Haustüre an und wuschelte mir noch einmal durch die Haare.
„Greeeeegoooorioooo!!“, kam es aus der Küche. „Möööchtest du uns nicht beim Frühstück Gesellschaft leisten??“
„Tut mir leid, Oma, ich muss looos!!“
„Aber du hast noch gar nichts gegeeeeessen!!“
„Stimmt ich....“, ich drehte mich um, da stand meine alte, schrumpelige, aber immer noch fitte Großmutter vor mir. Ich erklärte ihr noch, dass ich unterwegs etwas essen konnte und fing so an: „...werde mir...“ dann schob sie mir ein Brot zwischen die Lippen und ich musste es irgendwie halb kauend zwischen den Zähnen behalten, also endete ich so „..mir irrrgennnnd whooo whaaaad middnemmen!“ Damit nahm ich das Brot aus dem Mund, gab ihr einen Kuss und schob die Türe auf „Chiao!“ Damit war ich verschwunden.

»Avatarperson
Ian Somerhalder

»Zweit- oder Drittchara
Isabella Cortez, Lorenzo Costa

»Charakterweitergabe?
Neee, bitte nicht, außer, ich habe es wirklich ausdrücklich erlaubt und Julie hat zugestimmt, oder es ist irgendwas passiert....

»Steckbriefweitergabe? 
Nope, never.

»Setweitergabe? 
Bei Nachfrage und gutem Grund

»Alter? 
20 immer noch

»Schicksal? 
[x] ja [] nein

»Regeln gelesen?
[x] ja [] nein

»Codesatz
*Checked




_________________


Zuletzt von Gregorio Costa am Mi Aug 15, 2012 9:12 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julie Henderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 12.07.12

BeitragThema: Re: Gregorio Juan Costa   Mi Aug 15, 2012 8:59 am

Es sieht soweit wieder alles super aus. Nur bei Hobbys hast du zwei mal Lagerfeuer-Partys geschrieben.
Wenn du das raus nimmst, bist au angenommen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gregorio Costa

avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 15.08.12

BeitragThema: Re: Gregorio Juan Costa   Mi Aug 15, 2012 9:13 am

Stimmt sry, ist mir beim schreiben gar nicht aufgefallen >.< bin ich dääämlich -.-

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julie Henderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 12.07.12

BeitragThema: Re: Gregorio Juan Costa   Mi Aug 15, 2012 9:23 am

Jetzt ist es gut und nein, bist du nicht!

Wob : )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gregorio Juan Costa   

Nach oben Nach unten
 
Gregorio Juan Costa
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Endless Summer ::  :: Male-
Gehe zu: