Ein Reallife RPG
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» The Tribe München [Änderung]
So Nov 17, 2013 12:15 am von Gast

» The Castle
Sa Okt 26, 2013 11:01 am von Gast

» [Änderung] Confrontations (ehemaliges Dark Pardise)
Sa Sep 28, 2013 11:42 pm von Gast

» Beautiful Tragedy
Di Aug 20, 2013 5:30 am von Gast

» School of Beauty
Do Aug 08, 2013 2:44 am von Gast

» TOGAMERU KAGE.
So Aug 04, 2013 1:11 am von Gast

» Closed Heaven
Fr Aug 02, 2013 6:11 am von Gast

» Université Leroy
Mi Mai 15, 2013 1:35 am von Gast

» The Tribe Community
So Mai 12, 2013 1:38 am von Gast


Teilen | 
 

 An der Bar

Nach unten 
AutorNachricht
Julie Henderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 12.07.12

BeitragThema: An der Bar   Mo Jul 23, 2012 11:24 pm

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daphne Gomez

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.08.12

BeitragThema: Re: An der Bar   Mi Sep 05, 2012 6:54 am

cf: die Promenade

Es war sehr eng auf der Promenade und es war wirklich nicht sehr einfach da weiter zu kommen. Doch wir brachten es zustande, auch wenn wir dabei die ganze Zeit anaeinander gepresst wurden. Als er mich dann fragte ob ich hier in San Alba wohnte, grinste ich ihn an. "Na klar wohne ich hier", meinte ich dann und fragte mich, wieso er das wissen wollte. Welchen Vorteil hätte es für ihn? Eigentlich keinen, deshalb liess ich es auch darauf beruhen. Doch dann sah er auf sein Handy und packte mich kurz darauf am Handgelenk und wir rannten gemeinsam durch die Strassen. Erst vor dem Tropicana liess er mich dann wieder los und meinte, dass es ihm leid täte und es einfach schon viel zu spät war. "Ist doch gut." Ich kannte es nur zu gut. Er kam mir gerade etwas vor wie mein Vater, wenn ich kurz vor einem Auftritt war. Dann war er immer total gestresst. Gemeinsam betraten wir dann den Club und ich kam ohne Probleme rein. Lag wohl daran, dass Emilio bei mir war. Dafür müsste ich mich irgendwann noch bedanken. Immerhin bin ich noch nicht einmal volljährig. Egal, einmal würde das schon nichts machen. Gemeinsam gingen wir dann an die Bar und da ich nicht wusste, was ich nun genau tun sollte, setzte ich mich einfach auf einen der Hocker und grinste ihn an. Bevor er jedoch mit seiner Arbeit beginnen konnte, zog ich ihn zu mir hin und flüsterte ihm ins Ohr. "Viel Spass bei der Arbeit. Solltest du aber Hilfe gebrauchen, dann sag es und ich helfe dir." Anschliessend liess ich ihn los und gab ihm noch einen Kuss auf die Wange. Keine Frau hier drinnen sollte denken, dass sie ihn noch haben könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emilio Lorca

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 20.08.12

BeitragThema: Re: An der Bar   Sa Sep 08, 2012 4:40 am

cf = Die Promenade

Ich rannte also mit ihr durch die Innenstadt. Ich war schon einmal zu spät gekommen und wollte nun meinen Job nicht verlieren. Gerade, weil er mir so viel Spaß macht. Ich kann das tun, was ich möchte und bin immer unter Leuten. Ich könnte einfach kein Stubenhocker sein. Den ganzen Tag drinnen sitzen und ein Buch lesen… Nee! Schon wenn ich die Sonne sehe habe ich das verlangen nach draußen zu gehen. Mich mit Freunden treffen, an den Stand zu gehen.

Vor dem Eingang blieb ich stehen, ließ Daphnes Handgelenk los und entschuldigte mich. Danach zog ich sie mit in den Hintereingang. Wir waren schon fast an meinem Arbeitsplatz angekommen – die Bar – als sie mich zu sich zog und mir leise ins Ohr flüsterte. Ich war ein bisschen verwundert, doch als sie mich wieder los ließ und mir noch einen Kuss auf die Wange hauchte, setzte ich ein schiefes lächeln auf, zwinkerte ihr zu und sagte: „Okay. Ich werd’s mir merken.“ Dann schob ich sie auf einen freien Bahrstuhl und ging hinter den Tresen.

Meine Kollegen begrüßten mich und ich grüßte sie zurück. Bevor ich Daphne fragte, welchen Drink sie gern haben wolle, stellte ich sie den anderen vor. „Also, was möchtest du trinken?“ Erst jetzt sah ich mir sie genauer an. Wie alt mochte sie wohl sein? Doch das rätseln hatte keinen Zweck. Es gibt viele Mädchen die älter aussehen, als sie eigentlich sind. Doch über ihr Alter wollte ich mir jetzt keine Gedanken machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daphne Gomez

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.08.12

BeitragThema: Re: An der Bar   Sa Sep 08, 2012 8:04 am

Er stellte mich all seinen Kollegen vor und ich grinste jeden freundlich an. Keiner sah aber so gut aus wie er und daher zwinkerte ich ihm dann auch zu. Ob er wusste, dass ich noch minderjährig war? Eigentilch konnte mir das aber auch egal sein. Sollte er es doch erfahren. Ich war hier um Spass zu haben und wer wusste, vielleicht wurde ja doch mehr aus uns als ich es bis jetzt für möglich hielt? Als er mich dann fragte, ob ich etwas trinken wollte, nickte ich nur leicht. Nur was, das wusste ich nicht. "Du kannst mir etwas mixen", meinte ich dann und lächelte leicht. Anschliessend sah ich mich ein wenig um und es gab schon ziemlich viele Menschen hier hatte. Doch das störte mich nicht. Als dann jedoch ein Lied von mir lief. Also eines, das ich sang, doch in meiner anderen Persönlichkeit, verzog ich leicht das Gesicht. Es fiel mir immer wieder schwer da nicht mit zusingen und wenn ich es dann tat, würde gleich jeder merken, dass ich Leena Brooklyn war und das sollte einfach niemand erfahren. Wenn ich aber jetzt hier die ganze Zeit an der Bar sitzen musste um in Emilios Nähe sein zu können, dann würde ich ganz bestimmt noch einschlafen, da war ich mir sicher. Jedoch setzte sich dann jemand neben mich und bemerkte, dass dieser mich etwas zu genau ansah und mit seinem Hocker auch etwas nahe an mich heranrutschte. Man roch schon deutlich, dass er viel getrunken hatte und in meinem Gesicht sah man, dass er mir ein wenig Angst machte, da ich es nicht mochte, wenn mir jemand so nahe kam, besonders wenn sie betrunken waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emilio Lorca

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 20.08.12

BeitragThema: Re: An der Bar   Sa Sep 15, 2012 5:10 am

Als ich Daphne frage, was sie zu trinken haben möchte, nickte sie nur leicht und sagte, ich soll ihr etwas mixen. Ich machte mich gleich an die Arbeit. Die meisten Mixgetränke waren mit Alkohol. Einige mehr, einige weniger. Ich mischte ihr also etwas nicht zu starkes zusammen. Nicht, dass sie später noch unterm Tisch lag.
Ich hatte alle Hände voll zu tun. Es war mal wieder ziemlich voll im Tropicana. Doch ich versucht mich so gut ich konnte, um Daphne zu kümmern. Als ich ihr das Getränkt hinstellte, wurde gerade ein neues Lied abgespielt und da bemerkte ich, dass sie das Gesicht verzog.
„Was los? Magst du die Sängerin nicht?“ Ich kannte dieses Lied nicht und ehrlich gesagt war es auch nicht mein Musikstil.
Doch plötzlich setzte sich ein Mann zu uns. Ich hatte ihn schon einige Male hier gesehen. Oder? Solche Typen sahen meisten gleich aus. Er war betrunken. Mein Blick wanderte zu Daphne, die sich nicht gerade wohl fühlte. Der Betrunkene rückte ihr immer mehr auf die Pelle. Ich konnte alles nur aus kurzer Entfernung sehen, denn ich hatte zu tun. Doch als er seinen schlaffen, muffigen Arm und sie schlang, rüttelte es in mir. Ich ließ alles stehen und liegen und ging hinüber. Anscheinend war er Ausländer und verstand kein Spanisch, deshalb zog ich Daphne mit hinter den Tresen. Der Betrunkene wurde abgelegt und verschwand. „Alles okay bei dir?“ fragte ich sie und blickte ihr genau in die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daphne Gomez

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.08.12

BeitragThema: Re: An der Bar   Sa Sep 15, 2012 5:25 am

Ich sah Emilio zu, als er mir den Drink mixte. Er war einfach zu nett. Als ich mein Gesicht verzog und er mich fragte, ob ich die Sängerin nicht mochte, schüttelte ich den Kopf. "Nein, es ist alles in Ordnung und die Sängerin ist super", meinte ich dann und bekam eine SMS von meinem Dad. Sofort nahm ich mein Handy hervor und seufzte. Das konnte ja wohl nicht wahr sein. Hatte mein Star in mir nicht einen Tag Pause? Das gute an der Sache war, ich musste nicht weit gehen. Lediglich hier warten bis meine Leute auftauchen würden. Doch was sollte ich ihm sagen? Den betrunkenen Typen versuchte ich zwar zu ignorieren, aber das ging sehr schlecht und dann legte er auch noch einen Arm um mich. Total entsetzt sah ich ihn an und wollte mich irgendwie von ihm befreien, da kam zum Glück schon Emilio. Er nahm mich mit hinter den Tresen und bei seiner Frage, ob alles okay sei nickte ich. Kurz umarmte ich ihn. "Danke." Im Eingang erblickte ich dann meinen Dad und seufzte. "Sieht so aus als müsste ich gehen", meinte ich dann und da mein Vater gleich zum Tresen kam, sah ich etwas schuldbewusst auf den Boden. "Was treibst du denn hier?", fragte er dann etwas vorwurfsvoll. "Dad ..." Zu mehr kam ich gar nicht, da er schon wieder sprach. "Sag einfach überhaupt nichts. Es ist Zeit." Kurz blickte er Emilio an und schenkte diesem auch ein Lächeln. Dies verwirrte mich nun und ich hob leicht eine Augenbraue. "Ich komm noch einmal, wenn ich es irgendwie schaffe", meinte ich dann zu ihm und gab ihm einen Kuss auf die Wange. Danach folgte ich meinem Dad.

tbc: Bühne | Tropicana
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cody Suicide

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 24
Ort : San Alba

BeitragThema: Re: An der Bar   Do Sep 27, 2012 1:45 am

Firstpost

Ich lief gemächtlich zur Bar, und setzte mich hin. Ein Mädchen stand auf der Bühne, und sang Popsongs. Ja, ich fand schon, das sie gut singen konnte, nur leider war es garnicht mein Musikgenre. Ich bestellte nach Zwei minuten einen 'Sex On the Beach', der Barkeeper nickte, und reichte mir das kleine Getränk. Ich zahlte ihm 6,50, und nippte an meinem Glas. Halb hörte ich dem Mädchen zu, halb war ich mit meinen weiteren Plänen beschäftigt. Okay, du hast das Appartment, aber keinen Job. Scheiße. Das war mein Fazit der momentanen Lage, in der ich lebte. Ich könnte vielleicht mal auftretten und etwas Singen. Oder Gitarre spielen, und das Mädchen begleiten. Naja, wie es das Leben bringt, dachte ich mir und trank weiter an dem Alkohol, der mir kalt die Kehle hinunter glitt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emilio Lorca

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 20.08.12

BeitragThema: Re: An der Bar   Mo Okt 01, 2012 12:04 am

Sie beantwortete meine Frage, ob es ihr gut ging mit einem nicken. Dann umarmte sie mich kurz und sagte Danke. „Kein Problem“ sagte ich und lächelte.
Doch plötzlich seufzte Daphne auf und blickte zum Eingang. War das ihr Vater? Anscheinend, denn als dieser auf uns zu kam sah Daphne zu Boden. Er sagte, es sei Zeit und sie müssten gehen. Ich brachte ein „Hallo“ zustande und als ihr Dad mich ansah lächelte er sogar. Ich lächelte kleinlich zurück. Dann verabschiedete sich Daphne von mir.
„Okay, wir sehen uns sicherlich mal wieder.“ Ich grinste sie an und sie gab mir einen Kuss auf die Wange. Dann verschwand sie mit ihrem Vater in der Menschenmenge.
Komisch. Das nannte ich mal einen netten Arbeitsabend. Doch nun, da Daphne weg war, hatte ich mehr zum arbeiten. Was bald anstrengend wurde, denn immer mehr Leute kamen zur Bar und wollten etwas zu Trinken. Mir kam es vor, als ob das Tropicana allgemein immer voller wurde…
Und erst da bemerkte ich die Plakate: Leena Brooklyn. Sie trat also heut hier auf. Ich hätte schon ab und zu etwas von ihr gehört. Im Radio oder hier. Aber ich hatte nicht besonders doll auf die Musik geachtet.
Und dann war es so weit. Die Sängerin betrat die Bühne. Ich blickte auf und bemerkte, dass sie mich ansah und anlächelte. Vielleicht sah sie auch nur an die Bar. Ich verharrte in meiner Position. Sie kam mir so… bekannt vor. Doch der Name viel mir im Moment nicht ein. Ich bewegte mich wieder und polierte ein Glas. Ich war etwas verwirrt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daphne Gomez

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.08.12

BeitragThema: Re: An der Bar   Mo Okt 01, 2012 12:17 am

cf: Bühne

Nachdem ich fertig war, seufzte ich leise und hörte nicht auf die Menschen, welche noch mehr Songs hören wollten. Ich aber wollte wieder zurück zu Emilio. Mit meinen Bodyguards verliess ich wieder das Lokal und stylte mich wieder um. Das wollte ich eigentlich nicht und da ich ihn mochte und wusste, dass dieses Versteckspiel sowieso auffallen würde, musste ich es ihm früher oder später sagen. Bis jetzt wusste neben meiner Familie nur meine beste Freundin von diesem Geheimnis. Als ich ausstieg fuhr ich mir noch einmal durch meine langen braunen Haaren und überlegte mir eine Ausrede, wieso ich so schnell verschwunden war. Ohne Probleme kam ich wieder hinein und hatte dieses Mal aber grosse Mühe um zur Bar zu kommen. Noch immer wollten alle Songs von Leena hören. Ich schüttelte meinen Kopf und setzte mich dann auch einen der Hocker. "Bekomm ich noch was?", fragte ich dann grinsend. So wie ich vorhin auf der Bühne immer zu Emilio geschaut hatte, sollte er wissen, dass ich sie war. Doch meistens erkannte man die einfachsten Sachen nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cody Suicide

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 24
Ort : San Alba

BeitragThema: Re: An der Bar   Mo Okt 01, 2012 1:56 am

Ich sah zu dem Barkeeper, udn schob ihm das leere Glas hin. "Hey, könnte ich noch mal das gleiche haben? Also Hawaii beach?" fragend deutete ich auf das kleine Glässchen, das auf dem Thresen stand, und nun leer war. "Außerdem...ich bräuchte einen Job... währe hier vielleicht noch was frei?" hängte ich vorsichtig an. Ich wollte nich angemotzt werden, und auch nich als bescheuert. Okay, das wurde ich oft, aber ich konnte es ja aml versuchen, ich musste einfach nur auf die Reagtion des Barkeepers schauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emilio Lorca

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 20.08.12

BeitragThema: Re: An der Bar   Do Okt 04, 2012 4:02 am

Die Musik lief. Die Leute hatten Spaß und waren gut drauf. Und ich hatte zu tun.
Gerade als ich die Gläser trocknete, schob mir ein junger Mann sein Glas zu und bestellt das gleiche noch einmal. "Kommt sofort" sagte ich und nahm das leere Glas. Unter dem Tresen holte ich ein neues hervor und gab es dem Gast dann als volles zurück. Er fragte mich, ob hier vielleicht noch eine Stelle frei wäre. "Ähm..." fing ich an, denn das hatte nicht ich zu entscheiden. Ich sah mich um. "Ich glaub eine Stelle ist noch frei. Du entschuldigst mich." sagte ich lächelnd und ging wieder meiner Beschäftigung nach.

Ich schenkte gerade etwas in drei kleine Gläser ein, als Daphne wieder auftauchte. Sie grinste und fragte nach was zu trinken. "Wasser?" fragte ich, denn sie schien mir etwas aus der Puste zu sein.
Außerdem bemerkte ich, dass sie mich mit diesem Blick ansah, den ich gerade eben schon bei der Sängerin gesehen hatte...
Konnte es sein, dass... ?
Ich schüttelte Gedanken verloren den Kopf. Der lange Abend machte sich womöglich schon bemerkbar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daphne Gomez

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.08.12

BeitragThema: Re: An der Bar   Do Okt 04, 2012 4:24 am

Hatte er gerade tatsächlich gefragt ob ich ein Wasser wollte? Wie kam er bitte auf eine solche Idee? Leicht hob ich kurz eine Augenbraue. Doch dann nickte ich. "Gerne." Freundlich lächelte ich ihn an unf sah in seinem Blick, dass er einen Verdacht hatte. Doch erst wollte ich wissen, was aus uns wurde. Wären wir lediglich Bekannte, würde ich nichts sagen. Aber wären wir Freunde oder mehr, wäre es nur normal, dass ich ihn einweihte. Besonders da ich schon jetzt für ihn schwärmte. Den Grund dazu wusste ich nicht. Aber ich tat es. Leise seufzte ich und war froh als ich endlic das Glas voll Wasser vor mir stehen hatte. Kurz fasste ich mir mit einer Hand an die Stirn. Zwar hatte ich keine Kopfshmerzen, doch ich fühlte mich komisch. Schnell trank ich den Inhalt des Glases und fragte mich, was mit mir los war. Es konnte doch nicht sein, dass mich ein Mann, den ich noch gar nicht lange kannte, aus der Fassung brachte. Ich seufzte leise. "Wann hast du Feierabend?", fragte ich ih dann neugierig. Hoffentlich nahm er es nicht falsch auf. Weil ich wollte ihn nicht ins Bett kriegen, auch wenn ich mich hingezogen fühlte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cody Suicide

avatar

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 24
Ort : San Alba

BeitragThema: Re: An der Bar   Di Okt 16, 2012 2:28 am

Ich lächelte, sah mich dann um. Es war warm in der Disco. Und Laut. Es dauerte wahrscheinlich noch, bis hier alle besoffen waren, oder so. ich nippte weiter an meinem Getränk, das Eisigkalt war. Mir war aber auch Langweilig. Ich betrachtete meine Umgebung. Naja, Disco halt.
Ich war nicht so begeistert, aber wer es hier mochte, der sollte hier sein, oder bleiben. Ich seufzte, sah weiter rum, und lauschte der Musik, die vom bass überhäuft wurde, damit man kaum noch etwas verstand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: An der Bar   

Nach oben Nach unten
 
An der Bar
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Endless Summer ::  :: Innenstadt :: Tropicana-
Gehe zu: