Ein Reallife RPG
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» The Tribe München [Änderung]
So Nov 17, 2013 12:15 am von Gast

» The Castle
Sa Okt 26, 2013 11:01 am von Gast

» [Änderung] Confrontations (ehemaliges Dark Pardise)
Sa Sep 28, 2013 11:42 pm von Gast

» Beautiful Tragedy
Di Aug 20, 2013 5:30 am von Gast

» School of Beauty
Do Aug 08, 2013 2:44 am von Gast

» TOGAMERU KAGE.
So Aug 04, 2013 1:11 am von Gast

» Closed Heaven
Fr Aug 02, 2013 6:11 am von Gast

» Université Leroy
Mi Mai 15, 2013 1:35 am von Gast

» The Tribe Community
So Mai 12, 2013 1:38 am von Gast


Teilen | 
 

 Die Promenade

Nach unten 
AutorNachricht
Julie Henderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 12.07.12

BeitragThema: Die Promenade   Mo Jul 23, 2012 11:40 pm

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julie Henderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 12.07.12

BeitragThema: Re: Die Promenade   Sa Aug 11, 2012 4:23 pm

FIRSTPOST

Ich war schon wieder ziemlich früh wach, was in letzter Zeit eigentlich normal war. Jedoch musste Julie an diesem Tag nicht arbeiten und deswegen war sie schon früh an der Promenade um das gute Wetter zu genießen, was ja wirklich wieder nur einladend war. Grade als sie auf die Straße am Meer einbog und das ganze kurz, mit einem lächeln betrachtete, erfasste sie eine leichte Briese. Automatisch hatte Julie tief durchgeatmet, ehe sie langsam den Weg lang schlenderte. In ihrer rechten Hand hatte sie einen Kaffee-Papp-Becher, den sie für einen kurzen Moment an ihren Mund führte um davon zu trinken. Eigentlich brauchte die ja keinen Kaffee zum wach werden, aber man gönnte sich ja sonst auch nichts...
Gegen alle ihre Erwartungen war sogar schon ein bisschen was los, denn einige Leute waren schon am Strand oder auf der Promenade unterwegs. Bisher jedoch hatte sie noch kein bekanntes Gesicht gesehen, aber das würde sicherlich noch kommen, denn man kannte sich in dieser kleinen Stadt. Naja, die Stadt, die wohl auch ein Dorf hätte sein können! In Gedanken zuckte sie belustigt die Schultern und schlenderte weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabella Cortez

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 22.07.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Die Promenade   Mo Aug 13, 2012 10:31 am

Fistpost


Ich war an diesem, wie an jedem Morgen schon früh unterwegs, allerdings war ich mir nicht wirklich sicher, was mich von einem Ausflug auf die Inseln abhielt und zu einem Spaziergang in die Stadt auf die Promenaden verleitete. Allerdings war ich nun schon mal ohne Chip unterwegs und das würde ich jetzt auch genießen. Nur, was sollte ich tun? Ich war immer so unentschlossen, wenn ich nicht wirklich einen Zeitplan hatte. Also stand ich an der Promenade und sah etwas verträumt durch die Gegend schließlich hatte ich keinerlei Plan, was ich tun sollte.

Ich stand inmitten einer Menschenmasse und mir war nicht bewusst, dass ich wie eine Säule wirken musste. Ohne dass sie mich anstießen, liefen die Touris an mir vorbei. Ich schien ohne dass ich es wollte, durch meine abweisende Art Respekt zu fordern und Abstand zu suggerieren. Es war mir aber ganz recht, dass die Touris mich nicht anrempelten oder ansprachen und es wunderte mich sowieso, dass es so viele gab, die schon unterwegs waren.

Ich entschied mich dazu, erstmal ein wenig weiter zu gehen, vielleicht würde ich einige kleine Einkäufe erledigen oder mir ein Eis besorgen oder so, aber als erstes würde ich einmal den Morgen und die frische Luft genießen, und die Ruhe, die die Stadt um diese Tageszeit noch ausstrahlte. Mein Hund war behütet, auf der Farm war auch alles ok, also musste ich mir gerade gar keine Gedanken machen. Und das Bootsgeschäft war auch am laufen, oder würde es am Nachmittag oder Abend eben, sobald die Touris aufstanden und wirklich aktiv wurden und nicht so wie Zombies durch die Gegend trabten. Ich entschloss mich auf einer kleinen Bank Platz zunehmen und schloss ein wenig die Augen, als die Sonnenstrahlen mich wärmten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pentangleofdeath.forumieren.net/
Alexandra Colins

avatar

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 13.07.12

BeitragThema: Re: Die Promenade   Di Aug 14, 2012 12:03 am

FIRSTPOST

Eigentlich war Alex schon sehr früh auf den Beinen gewesen, da sie heute nichts vor hatte ging sie eine Halbestunde Surfen, deswegen waren auch ihre Haare nass. Sie nahm ihre Tasche in den Händen und tippte ihren Freundinen eine SMS das sie auf dem Weg sei, sie seufzte leicht als sie die Nummer ihres Vaters sah, er hatte sie schon lange nicht mehr angerufen wieso sollte es dan Alex tun?. Sie steckte das Handy wieder in die Tasche und lief richtung Promenade, es war wieder einmal voll von Touristen. Es war schön lächelnde Leute auf San Alba begrüssen zu dürfen. Alex sah zu einer Familie, Vater Mitter und Kind, wie sie lachend an ihr vorbei liefen. Auf Alex Lippen bildete sich ein Lächeln, sie sah leicht zu Boden. Es war Heute sehr warm, war es eine gute Idee rumzulaufen? wäre es besser sich ins Kühle nass zu werfen?. Sie fuhr sich mit einer Hand durch ihr braunes Haar das leicht in der sonne schimmerte, schon bekam sie eine SMS von ihrem Bruder. Er schrieb wo sie war und was sie so macht, Alex schüttelt bloss belustigt den Kopf und schrieb das sie auf der Promenade war und ein bisschen spatzierte. Nach etwa 1 Minute bekam sie eine Antwort, er schrieb das sie bald nach Hause kommen sollte, doch Alex war ein bisschen verwirrt, wer war er das er bestimmen durfte?. Alex steckte wieder wütend das Handy ein und setzte sich dan auf einer Bank und seufzte. Alex nahm ihre Wasserflasche aus der Tasche und trank ein schluck und steckte sie anschliessend wieder rein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julie Henderson

avatar

Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 12.07.12

BeitragThema: Re: Die Promenade   So Aug 26, 2012 8:03 am

Nach wenigen Minuten war dann mein Kaffeebecher endgültig leer. Egal wie oft ich versucht hatte auch noch, die letzten 3 Tropfen zu bekommen, es funktionierte halt nicht. Schnell war ein Mülleimer gefunden und dort segelte der Becher dann auch schon rein, ehe ich mich umsah und gegen die Sonne blinzelte. Langsam füllte sich die Promenade mit immer mehr Menschen und das zeigte mir, dass der Tag doch langsam heran brach und alles lebendig wurde. Wieder schulterte ich meine Tasche und schlenderte langsam weiter über die Promenade. Während ich hier so ging, fiel mir ein Haarschopf auf, den ich wohl zu kennen schien. Als ich genauer hinsah und auch endlich das Gesicht zu sehen bekam, erkannte ich die Fremde Frau dann auch. Zumindest kannte ich sie vom sehen aus dem Tropicana und der Strandbar, außerdem war sie hier die hiesige Bootsverleiherin und Touri-Führerin.
Da ich eh nichts zu tun hatte und sie auch nicht besonders beschäftigt schien, schritt ich auch gezielt auf sie zu und lächelte sie freundlich an. "Heute ist wohl fast jedermans freier Tag!?", fragte ich sie dann nett lächelnd. Ein wenig Smalltalk würde schon funktionieren irgendwie, das wusste ich jetzt schon und vielleicht würde sich ja noch jemand zu uns Gesellen. Die meisten hier waren ja sehr aufgeschlossen und Sprachen einander einfach gegenseitig an, wenn sie sich erkannten. Auch wenn sie sich vielleicht nur vom sehen kannten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emilio Lorca

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 20.08.12

BeitragThema: Re: Die Promenade   Di Aug 28, 2012 5:37 am

FIRST POST


In meiner rechten Hand hielt ich fest das kleine Tütchen, mit den leckeren Brötchen drin. Ich musste bald auf Arbeit sein und war eigentlich schon viel zu spät dran.
Eilig huschte ich durch die schlendernden Leute hindurch. Schon jetzt sind am Abend einige Touristen hier, auch Einwohner. Doch wenn die Sommerzeit anfängt, wird es hier nur so von Touristen wimmeln.
Das Brötchentütchen fest umklammert, um es ja nicht zu verlieren, schlängelte ich mich auf der Promenade entlang. Ich musste schnellstens ins Tropicana. Doch da knallte ich plötzlich gegen etwas. Ich begriff es erst gar nicht und fuhr meinen Gegenüber an.
„Hey! Pass doch auf.“ sagte ich im barschen Ton. Doch als ich sah, mit wem ich da zusammen geknallt war, hellte sich meine Miene auf. „Oh..“ brachte ich heraus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daphne Gomez

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.08.12

BeitragThema: Re: Die Promenade   Di Aug 28, 2012 8:00 am

First Post

Heute mal keinen Auftritt, wie schön es doch war einmal einen ruhigen Tag zu haben. Das gab es nicht mehr sehr oft, doch ich genoss es gerade sehr und hatte mich dazu entschieden ein wenig herumzulaufen. Leena Brooklyn, mein zweites Ich hatte ich zu Hause gelassen und lief einfach als Daphne Gomez durch die Strassen. Ja, ich blieb unerkannt und versank etwas in meinen Gedanken. Weil wie lange wollte ich dieses Versteckspiel noch aufrecht halten? Bis jetzt hatte ich noch nie einen festen Freund und ONS kamen für mich gar nicht in Frage, auch wenn ich ein Partygirl war. Sollte ich aber einmal einen Freund haben, was sollte ich machen? Ihm von meinem Doppelleben erzählen? Nein, das kam nicht in Frage, somit könnte ich also zwei Freunde haben? Nein, das war auch nicht okay. Total in meinen Gedanken versunken lief ich die Promenade entlang und als ich gegen jemanden lief oder jemand gegen mich erwachte ich aus meinen Gedanken und sah die Person vor mir an, bevor ich etwas sagte. Doch diese hatte ihren Mund schon weit aufgerissen und gemeint, dass ich aufpassen sollte. Könnte ich ihm ja auch sagen. "Tut mir ja leid", sagte ich und blickte etwas auf den Boden. Doch danach sah ich ihn wieder an und lächelte ihn entschuldigend an. "Daphne Gomez", meinte ich dann und streckte ihm die Hand hin. Wenn man sich schon kennen lernte, dann sollte man auch den Namen der anderen Person kennen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabella Cortez

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 22.07.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Die Promenade   Di Aug 28, 2012 1:22 pm

Damit es nicht ganz drunter und drüber geht, könnt ihr immer dazuschreiben, für wen euer Post auf jedenfall zu beachten ist, sprich, in meinem Post werden Bella und Julie interagieren, also werde ich Julie angeben. Jeder andere kann natürlich auch miteinbezogen werden, allerdings sollte der dann auch angegeben werden. Es wäre einfach günstiger, damit wir wissen, auf was wir reagieren können, sollen müssen^^
Julie & Alex

Ich war gerade dabei völlig abzuschalten und mich der Sonne und dem wundervollen Wetter zu ergeben, als ich eine mir bekannte Stimme hörte. Ich drehte mich um und stand einer jungen attraktiven Frau gegenüber. Vielleicht hatte ich sie schon mal im Tropicana gesehen, allerdings erinnerte ich mich gerade nicht wirklich. Doch sie schien mich zu kennen und vielleicht hatte ich auch einfach nicht wirklich aufgepasst. „Freier Tag ist gut, doch meiner ist es nicht...“ sagte ich und lächelte. „Ich warte nur darauf, dass die Touris am Nachmittag wieder den Weg zu mir finden.“ erläuterte ich. „Das Geschäft läuft einfach besser, wenn Kunden da sind, wenn die allerdings bis in die Puppen schlafen, dann muss man sich eben anpassen.“ Erläuterte ich. Es war meine Art, ich konnte nicht anders. Wenn wir nicht über das Geschäft geredet hätten, vielleicht wäre ich dann anders herüber gekommen, aber das glaubte ich auch nicht. Ich war einfach zu distanziert von den Menschen.

„Entschuldige....“ sagte ich und wischte mir eine Strähne aus dem Gesicht. „Ich hab... Gott, ich bin so schlecht darin, mit Menschen einfach zu reden...“ erklärte ich also und brach dann auch schon wieder entschuldigend ab.
Mir war gerade eine bekannte Mähne ins Gesicht gesprungen. Braune Haare und ich konnte förmlich sehen, wie sie ein Surfbrett mit sich herumtrug. Allerdings fiel mir in diesem Moment der Name der Frau mir gegenüber wieder ein. „Julie, richtig? Aus dem Tropi? Ich glaube wir haben uns getroffen, als mein Cousin mich da das letzte mal mitgezerrt hat.“ Ich lächelte, das musste es gewesen sein. „Äh entschuldige, aber ich glaube die Dame dort hinten kennen wir auch....“
Ich hob schnell die Hand hoch.
„Alex? Alexandra mia amo, estas ke vi? Venu, Julie kaj mi estas ĉi tie. Jen tie!“ (Alexandra, meine Liebe, bist du das? Komm her, Julie und ich sind hier. Hier her!) Rief ich der Brünetten zu. Dann wandte ich mich wieder an Julie. „Wenn sie es nicht gehört hat, dann ist es auch egal, ich will sie nicht bei etwas wichtigem stören.“
„Was treibt dich eigentlich hier her?“, fragte ich Julie weiter. „Ich hatte eigentlich vor etwas Auszeit von meinem Hund zu nehmen, wenn ich schon mal unterwegs bin. Eigentlich hätte ich auch auf die Inseln fahren können, allerdings wäre es dort ohne Chip nicht das selbe, also bin ich lieber in die Stadt. Ist vielleicht auch besser so, hier verliere ich weniger das Zeitgefühl.“ Ich lächelte.
Hoffenlich war dieser Umgang jetzt nicht ganz unmöglich gewesen....


_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pentangleofdeath.forumieren.net/
Emilio Lorca

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 20.08.12

BeitragThema: Re: Die Promenade   Do Aug 30, 2012 1:53 am

Daphne

Ich rieb mir den Ellenbogen, obwohl er gar nicht richtig wehgetan hatte. Sie ist ja nur gegen mich gelaufen. Die junge Dame entschuldigte sich und hielt mir dann die Hand hin. Sie stellte sich vor. Ich guckte sie wie ein Auto an. Erst sie, dann die Hand. Doch dann entschloss ich mich, ihr auch meine Hand zu geben und schüttelte diese leicht. „Emilio. Lorca.“
Gomez… Gomez… Heißt nicht so ein Deutsch Fußballer? Mhm… es gibt viele Menschen, die so heißen.

Nachdem ich ihr die Hand geschüttelt hatte, lächelte ich sie ebenfalls an. „Ähm…“ murmelte ich. „Ich müsste eigentlich schon längst auf Arbeit sein. Möchtest du nicht mit kommen? Ich arbeite im Tropicana.“ Es wäre unhöflich einfach weiter zu gehen und sagen: Hey tut mir leid ich muss zur Arbeit. So hatte ich meine Mutter nicht erzogen.
Hätte ich allerdings eine andere Stelle, würde ich wohl so reagieren. Aber da würde ich bestimmt auch viel früher zu arbeit gehen und nicht gegen 22 Uhr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daphne Gomez

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.08.12

BeitragThema: Re: Die Promenade   So Sep 02, 2012 6:52 pm

Emilio

Als er mich dann so ansah, hob ich kurz leicht eine Augenbraue. Was war ich? Etwas das man kaufen konnte und dann besass? Nee, ganz bestimmt nicht. Leise seufzte ich und als er dann meine Hand nahm, erschien wieder ein lächeln auf meinen LIppen und bei seinem Namen nickte ich nur leicht. Was sollte ich auch sonst machen? "Freut mich dich kennen zu lernen." Er fragte dann ob ich mit zur Arbeit gehen wollte, da er dort eigentlich sein sollte. Leicht zuckte ich mit den Schultern. Wieso auch nicht. Ich hatte zumindest nichts dagegen. Wieso auch? Er sah gut aus und was wusste ich was daraus noch werden konnte. "Klar komme ich mit. Wenn man mich schon so nett fragt." Kurz erschien ein freches lächeln auf meinen Lippen, doch es verschwand dann auch wieder. Da es wirklich viele Menschen hier auf der Promenade hatte, drückten diese mich regelrecht an Emilio. Diesen sah ich entschuldigend an. Auch wenn es mich nicht störte. Die Nähe eines gutaussehenden Mannes mochte man noch oft. Im Gegensatz zu dieser eines unaktriven Mannes. Im Tropicana war ich schon einige Zeit nicht mehr gewesen. Lag vielleicht daran, dass ich beinahe an jedem Abend auf der Bühne stand und gar keine Zeit hatte normal auf eine Party zu gehen. Ich war immer der Star. Das war zwar schön, doch manchmal auch anstrengend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emilio Lorca

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 20.08.12

BeitragThema: Re: Die Promenade   Mi Sep 05, 2012 6:33 am

Daphne

Die Leute um uns herum drängelten. Also schüttelte ich der hübschen braunhaarigen die Hand und verriet ihr meinen Namen. Sie nickte. Noch nun war es höchste Zeit, dass ich arbeitete. Zum Glück nahm sie meine Einladung an und so quetschten wir uns durch die drängelnde Menschenmasse. Es war sogar so eng, dass Daphne und ich völlig an einander gepresst waren. Sie lächelte mich unschuldig an, doch mir machte das wirklich nichts aus.
Nun siegte aber meine Neugierde und während wir durch die Straßen eilten fragte ich sie: „Wohnst du hier ins San Alba?“ Wenn sie nicht zu weit wohnte, vielleicht konnte ich sie dann noch nach Hause bringen. Nach einiger Zeit sah ich auf mein Handy und erkannte nervös, wie spät er so war. „Verdammt!“ rief ich, fasste Daphne am Handgelenk und rannte mit ihr nun durch die Straßen. „Tut mir Leid.“ sagte ich und ließ sie nun los. „Aber ich bin schon viel zu spät.“ Ich grinste sie an.

Tbc = Tropicana // An der Bar

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Promenade   

Nach oben Nach unten
 
Die Promenade
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Endless Summer ::  :: Hafen und Strandgebiet :: Promenade-
Gehe zu: